Suche
  • Franziska Mäge

Foiling Week im Fraglia Vela Malcesine

Ab dem 14. September sammelten sich Österreicher, Deutsche, Italiener, Franzosen, Niederländer, Polen, Schweizer, Schweden, Slowenen, Kroaten und Spanier mitsamt Motten um den Gardasee.

Es standen einige Tage Vorbereitung an, bevor am Donnerstag die „Foiling Week“ und damit die erste große internationale Regatta auf europäischen Festland stattfinden sollte.



Der Start für die erste Wettfahrt war auf 13 Uhr angesetzt. Untypisch war, dass der morgendliche Nordwind „Peler“ immer noch mit 15 – 20 Knoten bließ und langsam abnahm. Die erste „Bullet“ des Tages ging an meinen Bruder Max Mäge. Es konnte noch ein weiteres Rennen gesegelt werden, bis die „Ora“ den Peler ablöste. Die relativ schwache Ora und damit Leichtwindbedingungen, spielten den deutschen Frauen in die Karten und ich konnte die dritte Wettfahrt des Tages mit einem 10. Platz hinter Lisa Schweigert abschließen.

Da die Ora am nächsten Tag erneut sehr schwach war, mussten zwei Rennen wegen mangelndem Wind an der Luvtonne abgebrochen werden, das sorgte für reichlich Unmut bei den Seglern. Nachdem das Race-Comittee die Tonnen verlegt hatte, konnten wir noch drei Wettfahrten ins Ziel segeln und kehrten müde und erschöpft von diesem langen Segeltag gegen 19 Uhr an Land zurück.

Zum Glück lief der Samstag und damit der dritte Regattatag reibungslos ab und sorgte für viele strahlende Mottensegler, die über das Wasser flogen.

Am Sonntag und damit dem letzten Tag der Foiling Week wurde die Podiumsplätze ausgesegelt. Letztendlich setzte sich der Italiener Carlo de Paoli mit einer konstanten Serie gegen den Briten Eddie Bridle durch, welcher aufgrund von Materialproblemen am Vortag den Sieg abgegeben musste. Bester Deutscher wurde mein Bruder Max Mäge auf dem fünften Platz. Mit dem 20. Rang von insgesamt 47. Mottenseglern bin ich sehr zufrieden, da ich eine recht konstante Serie abgeliefert habe und zum anderen meine Starkwindperformance bis zum letzten Tag verbessern konnte.

Zusammengefasst war es eine super Woche mit vielen Wasserstunden, jeder Menge Spaß auf dem Wasser und an Land mit den Seglern aus ganz Europa!

Die nächste Regatta und gleichzeitig ein weiteres Saisonhighlight ist unsere Klassenmeisterschaft „Foiling Moth Cup“, die Mitte Oktober in meinen Heimatverein, dem Bayerischen Yachtclub, stattfindet. Ich kann es gar nicht erwarten, wieder übers Wasser zu fliegen! Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen Unterstützern Peter Frisch GmbH, Bayerischen Yacht Club, Robline Ropes, BMK, Expedition Marke, Dextro Energy, FitStar und Julbo Eyewear!

Hier geht’s zu den Ergebnissen: http://fragliavela.sailti.com/it/default/races/race-resultsall/text/foiling-week-2020-it-2-it

und Bildern: https://www.facebook.com/foilingweek/photos/?ref=page_internal

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen